· 

Der Beginn

Zeit ist kostbar - Bild: Sonnenuhr Mönchengladbach bunter Garten
Zeit ist kostbar - Bild: Sonnenuhr Mönchengladbach bunter Garten

Das alte Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und rückblickend habe ich noch Anfang dieses Jahr sehr viel "nach Außen" gearbeitet.

 

Ich habe viele Anfragen bearbeitet, Events veranstaltet, Menschen in verschiedenen Lebenssituationen  gecoacht, Seminare konzipiert und durchgeführt.

Ich bekam Zusammenarbeiten angeboten. Dabei fühlte ich mich irgendwann zu fremdbestimmt, nach dem Zufallsprinzip arbeitend.Und ich musste feststellen, das es Menschen gibt, die unreflektiert meine Konzepte übernehmen und sie als ihr eigenes geistiges Eigentum darstellen.

Das ich dies zugelassen habe,war ein Fehler, aus dem ich für die Zukunft gelernt habe. Und trotzdem möchte ich weiterhin offen sein und ganz bewusst auch kostenfreien Content weitergeben.

 

Das, was ich über die Jahre neu erarbeitet und entwickelt hatte, hatte brauchte nun ein Gesicht.Ich wollte ein Konzept, das auch meine persönliche Weiterentwicklung beinhaltet.Sodass auch andere davon profitieren können.

Ich wollte mich nicht mehr anpassen, sondern mit einer Zielgruppe von Menschen arbeiten, die auch wirklich an einer neuen und durchgreifenden Entwicklung interessiert sind.

Ich habe auch angefangen mich ehrenamtlich zu engagieren.So kann ich Menschen helfen, die sich mein Angebot nicht leisten können.Auch dazu stehe ich.

 

Im Frühsommer diesen Jahres kam ich jedenfalls zu der Erkenntnis, dass es für mich und meine Arbeit wichtig wäre in mich zu gehen und ganz gezielt hinzuschauen wohin mein Weg "zukünftig" gehen soll.Auch meine Website habe ich überarbeitet und mir dazu auch die nötige Zeit gelassen.Dabei habe ich sie bewusst nicht aus dem Netz genommen( Auch hier mach ich alles selbst von der Bildgestaltung bis zur Textgestaltung).

 

Dazu passt dann mein heutiger Kalenderspruch ganz gut: 

Skulptur " Der Schäfer" - Bunter Garten Mönchengladbach
Skulptur " Der Schäfer" - Bunter Garten Mönchengladbach

" Die Ruhe ist die natürliche Stimmung

  eines wohl geregelten,

  mit sich einigen Geistes."

 

  Wilhelm von Humbolt

Ich wäre gerne in ein Kloster gegangen aber das war organisatorisch nicht möglich und es war gut so, denn aus einigen Tagen der inneren Einkehr wurden einige Monate.

Darüber bin ich sehr froh, denn die Reise nach Innen hat sich gelohnt.Dabei bin ich auch ein klein wenig den Weg des Künstlers gegangen- Kreativität und Effektivität ist wichtig wenn man neue Konzepte entwickeln möchte.

 

Auf diesem Weg habe ich auch Menschen getroffen, die mich und meine Arbeit voll und ganz unterstützt haben- "Coach the Coach" quasi.

Ihnen gilt mein besonderer Dank.

 

Ich bin davon überzeugt, wenn wir Blockaden empfinden dann müssen wir Wege finden sie zu lösen.In meinem Fall war es der Rückzug der erst einmal angesagt war, die Sammlung, die Standortbestimmung um neues kreatives Potential zu entfalten.

 

Und zwar ein Potential mit einer persönlichen Note- mein persönlicher Neubeginn.

 

Wie sieht Dein persönlicher Übergang ins neue Jahr aus?

Hast Du auch noch Blockaden- oder gar neue Ideen?

 

Schreib mir doch einfach in den Kommentar- es würde mich sehr freuen!

 

Deine Iris Maria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0