Seit vielen Jahren arbeitet Iris Maria Böttcher als erfahrene spirituelle, psychologische Beraterin und Dozentin  schwerpunktmäßig mit den Tarot ,-und Orakelkarten und deren Bilder- und Symbolsprache in der Beratung als Instrument der Erkenntnis.

 

Sie coacht unter anderem auch Menschen, die medial mit Tarot & Orakelkarten arbeiten möchten in individuellem Einzelunterricht im Bezug auf ihren Berufsalltag,ihrer Berufsrolle, den Umgang mit mit ihren medialen Fähigkeiten und ihrer eigenen seelischen Balance.Näheres dazu finden Sie Hier

 

Wenn Sie selber das mediale Kartenlegen als Instrument der Selbsterkenntnis oder als Beratungstool mit Tarot- oder Orakelkarten erlernen möchten, kann sie  Ihnen mit einer eigens entwickelten Methode unter bestimmten Voraussetzungen eine professionelle Begleitung anbieten.Die Lerneinheiten für die neu konzipierten Seminare sind modular aufgebaut und ergänzen sich in sinnvoller Weise.

 

Sie finden ihre Seminare 2018 bis auf weiters bei der Paracelsus Heilpraktiker Schule Mönchengladbach.

TREASURE CHEST OF THE HEART    " ist für mich die Summe meiner Erfahrungen und wie wichtig es ist, den Weg des Herzens zu gehen.

 

Hier begegnen wir unserer ureigensten Spiritualität:Liebevoll unserem inneren Kind begegnen und unsere tief verborgenen Wünsche anschauen und wahrnehmen um so aktiv und in positiver Art und Weise unsere Lebensziele zu gestalten.Mein persönlicher Weg dorthin und mehr über meine Geschichte erfährst Du auf der Über-mich-Seite.

 

Dir die Schatztruhe der "Bilder - und Symbolwelt" der Tarot,- und Orakelkarten aufzuzeigen, die es Dir ermöglicht, in den Dialog mit Dir selbst zu treten, neue Wege zu erkennen und so Deine Potentiale auszuschöpfen - darin verstehe ich unter anderem meine Aufgabe als medialer Coach  und Dozentin.

Meine jahrelangen Erfahrungen setze ich derzeit in ein spezielles Seminar-und Workshop Konzept für 2019 um.

 

 


Vita

Medialität, Kartomantie & Astrologie

 

Schon in der Kindheit war ich auch sensitiv- medial veranlagt ( im klassischen Sinn heißt Medialität nichts anderes, als "empfänglich sein" und etwas zu "übermitteln") so war meine bis heute anhaltende Leidenschaft für  die tiefgehende Bilder,- und Symbolsprache der Tarot- und Orakelkarten wohl vorbestimmt.

 

 

Mein erstes Tarot Kartendeck bekam ich 1998 von meiner Mutter geschenkt.Ich war sofort fasziniert von diesem Weisheitssystem und seinen Bildern und Symbolen.Das lag wohl auch daran, dass mich die Welt der Kunst & Kreativität und der damit verbundenen Bildbetrachtung schon immer faszinierte.

Meine  Mutter - eine passionierte Astrologin und Kartenlegerin gab mir tiefe Einblicke in die Welt der Astrologie ( Du bist alles , was mir fehlt- die Magie der Sternzeichen) und vermittelte mir  das Wissen alter Traditionen über die Symbolwelt der Lenormandkarten.

 

Ich habe so erlebt, dass es eine gewisse Einheit zwischen dem Kartenlegen nach alten Traditionen und der Welt der Astrologie gibt. So ergänzen sich beide Systeme hervorragend.

Heute versuche ich aufgrund meiner Erfahrungen und Erkenntnisse "Brücken zu schlagen" zwischen Spiritualität, Orakelkunde, alten überlieferten Traditionen und angewandter Psychologie.

 

Beruf & Berufung

 

Angefangen aber hat mein Berufsweg im sozialpädagogischen Bereich in dem ich  fast zwei Jahrzehnte auf verschiedenen Handlungsfeldern tätig war.Unter anderem auch in der Erwachsenenbildung.Schon während dieser Zeit wurde ich oftmals beratend hinzugezogen,  war eine gute Zuhörerin, emphatisch und einfühlend gegenüber meinen Mitmenschen, sowie auch in  schwierigen Situationen und Konflikten.

Beruflich nach außen sehr erfolgreich und oftmals über 40 Stunden wöchentlich eingespannt war mir meine Zeit irgendwann zu fremdbestimmt und ich  nahm  2005 ein sogenanntes "Sabbatical Jahr" - also eine Art Ausstieg aus dem Beruf und orientierte mich anschließend völlig neu um den Weg des Herzens zu gehen.Mir war zu dieser Zeit klar, dass mir etwas entscheidendes  fehlte und  ich wusste nur noch nicht, welchen Weg genau ich einschlagen würde.Dies war mein mutigster und wichtigster Schritt.

Mein persönliches Motto, dass ich zur dieser Zeit in einem Cafe entdeckte:

 

Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.

 

-Victor Maria Hugo-

 

Ich  beschäftigte mich intensiver mit psychologischen Themen und Grenzwissenschaften, die mich schon immer interessierten.

Nach einem Studium in angewandter Psychologie sowie einigen Fachfortbildungen und der Erweiterung meiner Interessengebiete in Richtung" Bilder- und Symbolkunde" der Karten und dem medialen Kartenlegen nach alten Traditionen im deutschsprachigem und internationalen Raum fand ich meinen ganz persönlichen Weg .Dieses Wissen gibt ich heute unter anderem auch als Dozentin weiter.Im Jahr 2018  intensivierte ich meine mediale Arbeit und ich gleichem Zug entwickelte ich mein neues Konzept angelehnt an meine jahrelange  Arbeit" Treasure Chest of the Heart ♡" - ein Konzept, in das ich meine Erfahrungen in der Arbeit mit Orakeln mit eingebaut habe.

 

Was ich mag 

 

Ich liebe  Spaziergänge und Aufenthalte in der Natur zu jeder Jahreszeit weil sie erdet und mir Stille bietet  in der ich Kraft tanken kann.Ich liebe meinen Bauerngarten und suche die Kräuter und Blumen so aus, dass er zu jeder Jahreszeit blüht.Meine Liebe zur Symbolkunde, Mythologie und zur Kunst verarbeite ich  auch wenn es die Zeit erlaubt gerne, indem ich kreativ male und gestalte.Auch macht es mir große Freude öffentliche Events zum Thema Kartomantie in ein magisches Ambiente zu hüllen.

Ich liebe es zu reisen, Kontakte zu Menschen und mit denen ich gemeinsam Ideen und Konzepte entwickeln kann oder einfach nur gute Gespräche führe und mit denen die Zeit wertvoll wird.